MITTEILUNGEN

Aktuelle Meldungen aus dem Verein und unseren Abteilungen.

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Dietmannsrieder Mannschaften erneut erfolgreich beim 28. Oberbayerischen Turnerjugendtreffen in Dorfen

Am vergangenen Wochenende fand in Dorfen das 28. Oberbayerische Turnerjugendtreffen statt.
Die TGW Nachwuchs-Gruppe des TSV Dietmannsried erzielte einen guten 12. Platz von insgesamt 20 Mannschaften. In der Disziplin Laufen erhielten sie 9,5 Punkte, im Werfen 8,25 Punkte, im Turnen 8,75 und im Tanzen mit der sechstbesten Wertung in ihrer Altersklasse 9,33 Punkte.

Die Mannschaft konnte sich somit über die gesamte Saison hinweg steigern und hatte mit der Oberbayrischen Meisterschaft einen gelungenen Saisonabschluss.

Bei der TGW Erwachsenen Mannschaft war die erste Disziplin der Staffellauf, welcher bereits um 08:00 Uhr souverän mit sicheren Wechseln absolviert wurde.  Hierfür gab es die ersten 10.0 Punkte. Dies obwohl sich die Laufbahn in einem absolut unbrauchbaren Zustand befand. Bei strömendem Regen und nur 16 Grad Außentemperatur ging es im unbeheizten Freibad an die Schwimmstaffel. Trotz dieser widrigen Umstände gelang mit der Tagesbestzeit die zweite 10.0 Punkte-Wertung. Beim Tanz musste verletzungsbedingt erneut umgestellt werden. Die Mannschaft überzeugte trotzdem mit großer Ausstrahlung und Spaß. Die Kampfrichter vergaben 9.55 Punkte. Die acht Frauen und zwei Männer siegten damit mit 29.55 Punkten in der Wettkampfklasse TGW Erwachsene, nur eine Woche nach ihrem Allgäuer Meistertitel. Gestärkt und motiviert durch diese zwei Siege in Folge beginnt nach einer kurzen Sommerpause die Vorbereitung für den Saisonhöhepunkt, die Deutsche Meisterschaft in Regensburg.

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Turnabteilung – Allgäuer Meisterschaft in Haldenwang

Am 06.07 2019 fand das diesjährige Allgäuer Turnerjugendtreffen in Haldenwang statt, an dem auch die Dietmannsrieder Mannschaften erfolgreich teilnahmen.

Mit ihrer bisher besten Leistung beendeten die jüngsten Dietmannsrieder ihre erste Wettkampfsaison. Die 11 Mädels im Alter von 5 – 7 Jahren konnten sich beim Laufen um fast drei Sekunden verbessern, trugen die im Training überarbeitete Turnübung sauber vor und überzeugten das Kampfgericht mit ihrem dynamisch vorgetragenen Tanz. Auch die abschließende Überraschungsaufgabe meisterte die Mannschaft gut mit viel Spaß und Geschick. Der verdiente Lohn war der dritte Platzin der Wettkampfklasse „KGW 2“.

Für die Nachwuchsturnerinnen war das Allgäuer Turnerjugendtreffen der zweite Wettkampf in der Altersklasse TGW-Nachwuchs 2. Die noch sehr jungen Mädchen (11 bis 13 Jahre) mussten sich in einem sehr starken Teilnehmerfeld von 15 Mannschaften behaupten. Für ihre Turnübung erhielten sie eine Wertung von 8,10 Punkten (von 10 möglichen). Besonders freuten sich die 12 Mädchen über eine Tanzwertung von 9,0 Punkten und über eine persönliche Bestleistung beim Schlagballweitwurf. Leider fiel bei der letzten Disziplin - dem Staffellauf - bei der Übergabe zweimal das Staffelholz, sodass es am Ende für einen 12. Platz reichte.

Die TGW-Erwachsenen-Mannschaft freute sich über einen guten 5.Platz mit 28,95 Punkten von 30 möglichen. Im Medizinballweitwurf gab es die volle Punktzahl. Sowohl der Tanz als auch die Turnübung kamen bei Publikum und Kampfgericht gut an und wurden mit 9,45 Punkten (Tanz) und 9,5 Punkten (Turnen) belohnt!

Die TGM-Jugendmannschaftmusste aufgrund von zwei verletzungs- bzw. krankheitsbedingten Ausfällen in der Wettkampfklasse TGW-Jugend starten. Die Mannschaft hatte sich entschieden, im Tanzen, Laufen und Medizinballweitwurf an den Start zu gehen und auf das Turnen zu verzichten. In der Pendelstaffel erreichte sie 9,45 Punkte, beim Medizinballweitwurf 9,65. Der Tanz wurde mit 8,7 Punkten bewertet. Groß war die Überraschung bei der Siegerehrung, da die Mannschaft einen 3. Platz erreicht hatte.

Die diesjährig neu gegründete Turngemeinschaft Dietmannsried – Memmingen startete in der Wettkampfklasse „TGM Jugend“. In einem starken Teilnehmerfeld belegten die elf Mädels im Alter von 15 – 17 Jahren mit den Disziplinen Turnen, Tanzen, Schwimmen und Staffellauf den 5. Platz.

Die Erwachsenen Mannschaft startete bei ihrem zwischenzeitlich 75. Wettkampf in der Meisterschaftsklasse. Für die zehn Frauen und zwei Männer begann der Wettkampf mit der Schwimmstaffel. Kurz vor dem Start musste die Staffel noch verletzungsbedingt umgestellt werden. Mit einer Ersatzschwimmerin konnten sie die Tagesbestzeit erzielen, die für 10 Punkte reichte. Anschließend stand Tanzen auf dem Programm. Für ihren neu choreografierten Tanz vergaben die Kampfrichter 9,50 Punkte. Die Mannschaft ließ sich nicht davon beirren, dass die Musikanlage kurz aussetzte. Bei der Turnübung erkämpfte sich die Mannschaft eine Wertung von 9,40 Punkten. Am Ende des Tages zeigte die Erwachsenenmannschaft mit der schnellsten Zeit im Staffellauf ihr ganzes Können und es gab noch einmal 10 Punkte. In der Gesamtrechnung ergab dies 38,90 von 40 möglichen Punkten und den 8. Allgäuer Meistertitelin Folge. Alle bedanken sich ganz herzlich bei
Anita, die so kurzfristig eingesprungen ist.

 

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

 

Hauptversammlung TSV Dietmannsried

Bei der Hauptversammlung des TSV Dietmannsried standen viele Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm. Fünf Personen sind aus der Vorstandschaft ausgeschieden.

In seinem Bericht zog 1. Vorsitzender Robert Scholl eine positive Bilanz des vergangenen Jahres. Die Mitgliederentwicklung zeigt den Erfolg des Vereins, die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 1787 Mitglieder. Fast die Hälfte der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche, deshalb wird beim TSV Dietmannsried großer Wert auf die Nachwuchsarbeit gelegt. Die Trainer und Betreuer leisteten im vergangen Jahr 10.600 Übungsstunden.

 

Es folgten die Berichte der Abteilungsleiter:

Badminton: Eine schwere Saison wegen Personalproblemen liegt hinter den zwei Mannschaften. Im neuen Jahr muss abgewartet werden, wie sich alles entwickelt.

Eishockey: Die Saison 2018/19 wurde mit dem 5. Platz abgeschlossen. In der Playdown´s Runde reichte es leider nur zum letzten Platz.

Fußball: Die erste Herrenmannschaft erreichte den 6. Platz. Die Damenmannschaft schaffte den zweiten Aufstieg in Folge. Das Highlight in der Jugend war ein D-Jugend-Turnier mit namhaften Profimannschaften.

Handball: Die 2. Herrenmannschaft wird Meister und steigt in die Bezirksliga auf. Die weibliche A-Jugend wird mit 24:0 Punkten Meister. Ab der kommenden Saison ist wieder eine Damenmannschaft geplant.

Sportkegeln: Die Herrenmannschaft erreichte den 6. Platz in der Kreisliga Süd.

Ski und Leichtathletik: Verschiedene Skikurse mit 130 Kindern wurden durchgeführt. Die Ausrichtung des Deutschen Schüler Cup´s war ein voller Erfolg. Der Nachwuchs erzielte gute Plätze bei verschiedenen Rennen.

Die Leichtathletik-Mannschaft nahm an 11 Wettkämpfen und Laufveranstaltungen teil. Sportlicher Höhepunkt war die Laufreise zum Marathon nach Köln.

Tennis: Für die BTV-Runde wurden 5 Mannschaften gemeldet. Die neu gegründete Damenmannschaft belegte auf Anhieb den 2. Platz.

Tischtennis: Es waren 3 Herrenmannschaften im Betrieb, mit denen auch kommende Saison wieder geplant wird.

Turnen: Die Abteilung hat 45 ehrenamtliche Helfer. Durch das Kursangebot von Wolfgang Götz wurde der Verein erneut mit dem „DTB Pluspunkt Gesundheit“ ausgezeichnet. Das Kursangebot wird immer mehr ausgebaut und erfreut sich großer Beliebtheit. Bei den Wettkämpfen im vergangenen Jahr wurden viele gute Ergebnisse erzielt.

Volleyball: Die Damenhobbymannschaft steht auf dem dritten Tabellenplatz. Ein Schnuppertag für Kinder wurde im Rahmen des Sommerferienprogramms durchgeführt.

Wandern: 2018 wurden wieder viele Wanderungen durchgeführt.
Besonders hervorzuheben ist der Bericht des Wanderwartes Josef Schrägle. Dieser hört nach 40 Jahren in der Wanderabteilung und nach 17 Jahren als 3. TSV-Vorsitzender auf. Nach Vortrag seines Berichtes wurde Josef Schrägle mit stehendem Applaus verabschiedet.

Finanziell steht der TSV solide da. Dies ging aus dem Bericht der Kassiererin Irmgard Mayr hervor, die seit 1986 die finanziellen Geschicke des TSV führt. Nach der Entlastung wurden im Rahmen der Neuwahlen eine neue Kassiererin gewählt. Neben Mayr und Schrägle traten auch die Beisitzer Isensee, Bermanseder und Kinkel nicht mehr für eine weitere Amtszeit an.

Ergebnisse der Neuwahlen: Robert Scholl bleibt 1. Vorsitzender, sein Stellvertreter ist weiterhin Christoph Bergmann. Neuer 3. Vorsitzender ist Alfred Karasek. Des Weiteren besteht die neue Führungsriege aus Martina Brock (neue Kassiererin), Angela Götz (Schriftführerin), Julia Müller, Thomas Brunner, Benjamin Gröckel-Volz und Wolfgang Götz (alle Beisitzer).

Bürgermeister Werner Endres lobte die Arbeit des TSV Dietmannsried, dankte allen ehrenamtlichen Tätigen für ihr Engagement und sagte der neuen Vorstandschaft seine Unterstützung zu.

 

Zahlreiche Ehrungen wurden vorgenommen u.a.:
Christian Hutner für 20 Jahre - BLSV-Ehrenzeichen in Bronze mit Urkunde

Ehrungen Mitgliedschaft:
25 Jahre: Barbara Ebert, Lieselotte Fischer, Jochen Glas, Uwe Hagel, Florian Hörger, Barbara Hofmeister, Sieglinde Leier, Ingeborg Mayr, Ulrike Rettinger, Stefan Röck, Reinhold Schaaf, Reiner Schwarz, Carmen Settmacher, Stephan Sörgel, Karin Wagner, Heidrun Wanninger

40 Jahre: Christian Bischlager, Christine Breitfeld, Christine Jilg, Peter Kohl, Xaver Mayer, Theo Mayr, Max Mayr, Andreas Mummenhoff, Gabriele Natterer, Charlotte Rauch, Manfred Schäffler, Peter Steinleitner, Christine Sterk, Eckhard Wenisch

50 Jahre: Marianne Enderle, Peter Gabler, Erna Gerle, Maria Hörger, Franz Kennerknecht, Irmgard Mayr, Anni Mayr, Roland Merkle, Barbara Schmidt, Alfred Schönle

60 Jahre: Luitpold Bischlager, Gunter Kretschmer, Max Weixler

 

 

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Pressemitteilungen